Reisen Supermarkt

- ALDI Reisen

- EDEKA Reisen

- Hofer Reisen

- Kaufland Reisen

- Lidl Reisen

- Metro Reisen

- Netto Reisen

- Norma Reisen

- Penny Reisen

- Plus Reisen

- Real Reisen

- REWE Reisen

- Tchibo Reisen

Reiseschnäppchen

- Flughafentransfer

- Reise Deals

- Restplätze

Reiseziele in Europa

- Bibione Italien

- Gardasee Urlaub

- Schöne Urlaubsziele

- Schöne Reiseziele

- Schöne Städte

- Urlaubsziele Deutschland

- Weihnachtsmärkte in Deutschland

Sonstiges

- Baumwipfelpfade

- Wohin an Silvester

Service

- Discounter Reisen

- Impressum & Kontakt

Flughafentransfer

Varianten von Flughafentransfer am Urlaubsort

Wer seinen Urlaub als Pauschalreise gebucht hat, der muss sich um Flughafentransfers keine Gedanken machen, denn in diesem Fall kümmert sich der Reiseveranstalter darum, dass man vom Flughafen zur Unterkunft kommt und am Abreisetag wieder zurück. Dabei finden die Fahrten in der Regel mit Bussen statt und manchmal jedoch auch mit Kleinbussen.

Wenn man seinen Flug und die Unterkunft aber selbst einzeln gebucht hat, dann muss man sich auch selbst um den Flughafentransfer kümmern. Dabei kann man entweder gleich einen Mietwagen für den gesamten Urlaub nehmen, oder zumindest für die An- und Abreisetage buchen (falls man den Mietwagen auch woanders abgeben kann).

Natürlich kann man sich auch vor Ort ein Taxi nehmen, was jedoch nicht unbedingt preisgünstig ist, wenn das Hotel weiter vom Flughafen entfernt liegt. Bei 30 Minuten Fahrzeit kann das schon mal recht teuer werden. In diesem Fall bietet sich dann ein organisierter Flughafentransfer an, den man unbedingt schon von Zuhause aus buchen sollte, damit man die einzelnen Transferangebote gut vergleichen kann.

Ein bekannter Anbieter von Flughafentransfers ist Holidaytaxis.com. Mit einer Auswahl von mehr als 11.000 Zielen in 120 Ländern ist es sicher kein Problem den richtigen Transfer zu buchen. Je nach Reiseziel steht eine große Auswahl an Fahrzeugen für den Transport zur Verfügung, dazu zählen z. B. Autos und Limousinen für einen Privattransfer, Minibusse, Reisebusse und teilweise sogar Wassertaxis und Helikopter. Teilweise gibt es auch Transfers für Rollstuhlfahrer.

Am meisten nachgefragt werden Transfers in Spanien, z. B. auf dem Festland in Katalonien (Costa Brava, Costa Dorada) und Andalusien (Costa del Sol, Costa de la Luz), auf den Balearen mit Mallorca, Menorca und Ibiza, sowie auf den Kanaren, wie z. B. auf Gran Canaria, Teneriffa, Lanzarote, Fuerteventura und La Palma. Außerdem zählen die beliebten Inseln in Griechenland sowie Zypern bei der Nachfrage ganz oben, ebenso wie die Türkei, Portugal, Ägypten, Italien, die USA und Großbritannien, sowie im Winter die beliebten Skigebiete.

Was die Preise angeht, so kann man in der Regel davon ausgehen, dass der Transfer immer teurer wird, je länger und individueller er wird. So kann ein Transfer in einen beliebten Urlaubsort deutlich günstiger sein, als zu einem einsamen Fischerdorf, auch wenn Entfernung und Fahrzeit ähnlich sind. Da auch hier Angebot und Nachfrage den Preis bestimmten, herrscht auf den wichtigsten Strecken natürlich deutlich mehr Konkurrenz und Preiskampf.

Ein weiterer Anbieter von Transfers zwischen Flughafen und Hotel bzw. Unterkunft ist Urlaubstransfers.de. Auch hier gibt es eine große Reisezielauswahl und man kann zwischen einem Privattransfer und einem Shuttlebustransfer wählen.