Reisen Supermarkt

- ALDI Reisen

- EDEKA Reisen

- Hofer Reisen

- Kaufland Reisen

- Lidl Reisen

- Metro Reisen

- Netto Reisen

- Norma Reisen

- Penny Reisen

- Plus Reisen

- Real Reisen

- REWE Reisen

- Tchibo Reisen

Reiseschnäppchen

- Flughafentransfer

- Reise Deals

- Restplätze

Reiseziele in Europa

- Bibione Italien

- Gardasee Urlaub

- Schöne Urlaubsziele

- Schöne Reiseziele

- Schöne Städte

- Urlaubsziele Deutschland

- Weihnachtsmärkte in Deutschland

Sonstiges

- Baumwipfelpfade

- Wohin an Silvester

Service

- Discounter Reisen

- Impressum & Kontakt

Baumwipfelpfade und Baumkronenpfade in Deutschland

Was ist ein Baumwipfelpfad?

Ein Baumwipfelpfad, auch als Baumkronenpfad bezeichnet, ist ein Erlebnispfad, der sich in luftiger Höhe zwischen den Bäumen befindet. Vor allem in waldreichen Gegenden, etwa im Bayerischen Wald, dem Harz oder dem Schwarzwald, sind diese Baumwipfelpfade daher eine echte Touristenattraktion. In der Regel findet man entlang des Baumkronenweges zahlreiche Lehr- und Schautafeln, welche einen Einblick in die Ökologie des Waldes geben.

Baumkronenwege sind aus diesem Grund ein beliebtes Ausflugsziel für Familien mit Kindern, doch auch Naturliebhaber kommen inmitten des dichten Blätterwerks voll auf ihre Kosten. Immerhin führen die Brücken meist direkt durch die Baumkronen und garantieren so einen Waldspaziergang der ganz besonderen Art.

Die meisten Waldwipfelpfade haben nur in den Frühjahrs- und Sommermonaten, meist von Mai bis Oktober, geöffnet. Andere Baumkronenpfade kann man das ganze Jahr über besuchen. Sie bestehen aus stabilen Holz- und Stahlkonstruktionen, welche sich auf einer Höhe von etwa 20 Metern befinden. Entlang der Strecke findet man zahlreiche Aussichtstürme und Aussichtsplattformen, die zum Verweilen einladen.

Bei vielen der Baumwipfelpfade wird darauf geachtet, dass diese stufen- und barrierefrei sind und somit auch von Rollstuhlfahrern genutzt werden können.

Einige der Pfade sind sogenannte schwebende Konstruktionen; schwindelfrei sollte man unbedingt sein, um diese zu besuchen.

Wo finde ich Baumwipfelpfade?

Welche Baumwipfelpfade kann man in Deutschland besuchen? Eine vollständige Übersicht mit ausführlichen Informationen bietet dieses Verzeichnis. Im Nationalpark Bayerischer Wald befindet sich der mit einer Länge von 1.300 Metern momentan weltweit längste Baumkronenweg. Auch der Wipfelpfad in Füssen ist mit einer Länge von 480 Metern und traumhaften Ausblicken in die umliegende Bergwelt empfehlenswert. Zudem ist dies der einzige länderübergreifende Waldwipfelpfad, denn er erstreckt sich bis nach Österreich.

Mit einer Höhe von bis zu 40 Metern ist der "Skywalk Allgäu" nur etwas für Mutige, die schwindelfrei sind. Der Skywalk besteht aus mehreren Hängebrücken, die schon einmal mächtig schaukeln können. Selbst auf Deutschlands größter Ostseeinsel Rügen kann man einen Baumkronenweg erkunden; traumhafte Ausblicke nicht nur auf den Küstenmischwald, sondern auch auf den Strand von Prora bekommt man gratis dazu.

Einer der jüngsten Baumwipfelpfade ist der Baumwipfelpfad Bad Harzburg, dessen Eröffnung für Anfang Mai 2015 geplant ist. Mit etwas Glück kann man von oben den einen oder anderen Luchs entdecken, denn diese sind im Harz wieder heimisch.

Auch in Österreich gibt es mittlerweile zahlreiche dieser Baumkronenwege. Im oberösterreichischen Innviertel, nur 20 Fahrminuten von Passau entfernt, befindet sich ein tolles Erlebniszentrum für Familien. Neben dem beliebten Baumkronenweg kann man hier sogar eine Unterkunft im Baumhotel buchen.

Auch in Dänemark, Tschechien, Kanada und sogar in Australien sorgen Baumkronenwege für einen erlebnisreichen Tag in der Natur.